Early Bird der Albatrosse an Fronleichnam

An Fronleichnam war der Himmel zunächst bedeckt. Ideale Voraussetzungen für das  Angebot des Albatros Vorstandes an die Vereinspiloten. Early Bird heißt es und wendet sich an Wenig-Flieger und Wiedereinsteiger, die zum Beispiel nach der Winterpause zum ersten Mal wieder in die Luft gehen wollen.

Bereits um 9 Uhr war an Fronleichnam die Winde aufgebaut, um die ruhigen Wetterbedingungen der Morgenstunden zu nutzen. Die Resonanz bei den Piloten war gut. So entstand sehr schnell eine Helm-Reihe, um die Startreihenfolge auf den Nilkheimer Mainwiesen zu organisieren. Wenige Start-Abbrüche und vorbildliche Landungen im tiefen Gras machten den Piloten Mut für künftige schöne Flugtage, die den Aschaffenburger Gleitschirmfliegern hoffentlich noch bevorstehen.  Eine tolle Idee, die den Wunsch zur Wiederholung weckt!